In der richtigen Kombination haben sie das Zeug zum modischen Dream-Team: ein schönes Kleid und der passende Schmuck. Denn obwohl beide bereits an sich ordentlich Eindruck machen – ihre volle Wirkung entfalten sie immer erst als harmonierendes Paar.

Gekonntes Kombinieren schafft dabei stets eine möglichst perfekte Balance: Der Schmuck stellt durch seine Strahlkraft das Kleid nicht in den Schatten – das Kleid wiederum lässt den Schmuck nicht zum unscheinbaren Statisten werden.

Dieses Prinzip größtmöglicher Ausgewogenheit gilt für sämtliche Gelegenheiten, bei denen Sie Schmuck und Kleid miteinander kombinieren – für das tägliche Outfit am Arbeitsplatz und andere berufliche Anlässe genauso wie für den lockeren Look beim Abendessen mit Freunden oder auch die betont noble Garderobe bei festlichen Ereignissen wie etwa einem runden Geburtstag oder einer Hochzeit.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie mithilfe von drei einfachen Regeln Schmuck und Kleidung stets perfekt aufeinander abstimmen. Aufgrund seiner besonders starken Wechselwirkung mit dem Dekolleté von Kleidern liegt unser Fokus dabei auf Halsschmuck.

Drei Grundregeln zum richtigen Kombinieren von Kette und Kleid

Erst durch die geschmackvolle Kombination von Schmuck zu Ihrem Kleid sorgen Sie für ein rundum stimmiges Gesamtbild. Im Einzelfall hängt der optische Gesamteindruck von verschiedenen, ganz individuellen Faktoren ab: so etwa von Ihrer Haarfarbe, Ihrem Hautton, aber auch Ihrer Wesensart und Ihrem Temperament. Von größter Bedeutung sind aber selbstverständlich auch der Anlass sowie Farbe, Schnitt, Design und vor allem die Ausschnittform Ihres Kleids. Die folgenden drei Regeln geben immer eine gute Orientierung und helfen Ihnen, Ihren persönlichen Stil stets möglichst treffend umzusetzen:

Der Schmuck muss zum Anlass passen

Ihr Schmuck muss immer zum Anlass passen.

Der Schmuck muss zum Ausschnitt passen

Ihr Schmuck muss immer zum Ausschnitt passen.

Weniger ist mehr

Weniger ist fast immer mehr.

Konkret bedeutet das: Je mondäner der Anlass ist, desto exklusiver sollte sich auch Ihr Kleid präsentieren und desto exquisiter muss entsprechend auch der Schmuck ausfallen. Hat die Veranstaltung dagegen einen eher ungezwungenen Charakter, so darf auch der Chic Ihres Kleides legerer sein und Sie können folglich auch Ihre Schmuckwahl schlichter und pragmatischer halten. Ob elegante, recht tief ausgeschnittene Robe für die Opernpremiere, stylishes hochgeschlossenes Businesskleid oder sommerlich-lässiges Spaghettiträger-Kleid zum Shopping: Erst das verführerische Funkeln und raffinierte Glitzern von Schmuck gibt Ihrem Style den finalen Schliff und verleiht Ihrem Auftritt seinen unverwechselbar persönlichen Charakter. Weniger ist dabei fast immer mehr: Ihr sympathisches Understatement bezaubert nämlich gerade durch seine Bescheidenheit – und mit dem charmanten Statement einer solo getragenen Kette überzeugen Sie häufig deutlich mehr als durch das pompöse „Pimpen“ Ihres Looks.

Wirklich jeder Anlass ist eine wunderbare Gelegenheit, sich modisch von seiner besten Seite zu zeigen. Anders gesagt: Sie haben immer allen Grund zu glänzen! Morgens bei der Arbeit genauso wie am Abend beim Ausgehen. Durch den stilvollen Einsatz von Kleidung, Schmuck und anderen Fashion-Accessoires gelingt Ihnen immer ein toller Auftritt. Starten Sie Ihr ideales Outfit immer beim Wesentlichen: Ihrer Bekleidung bzw. Ihrem Kleid. Kümmern Sie sich erst danach um Ihr Haar-Styling und alles weitere modische Zubehör.

Ihr Schmuck & Sie: perfekte Kombi vom Aufstehen bis zum Ausgehen

Ganz zum Schluss wählen Sie Ihren Schmuck. Er garniert als ultimatives Sahnehäubchen Ihre Garderobe. Kleider- und entsprechende Schmuckwahl sind dabei immer auch eine Frage der Angemessenheit und richtigen Dosierung: Im kleinen Schwarzen für den abendlichen Theaterbesuch sind Sie tagsüber bei der Arbeit „overdressed“ – genauso wie Sie im beruflichen Kontext mit einem imposanten mehrreihigen Collier „overdecorated“ wirken.

Opulente Ketten oder voluminöse Armbänder mit vielleicht mehreren größeren, reich verzierten Anhängern sind für den Büroalltag oder offizielle geschäftliche Anlässe wie Messen in aller Regel aber auch deshalb unpraktisch, weil sie meistens recht schwer und für längeres Tragen daher ziemlich ungeeignet sind – gerade bei der Arbeit am PC oder auch am Messestand. Weniger ist deshalb in besonderem Maße auch im beruflichen Kontext fast immer mehr.

Behalten Sie Ihre schillernden, herrlich funkelnden und lieblich klimpernden „Klunker“ daher besser solchen Anlässen vor, auf denen ihr hoher Schauwert und formidabler Glitzerglanz auch wirklich passen. Es gibt schließlich eine Vielzahl gediegener Abendveranstaltungen, auf denen Sie und Ihr strahlender Schmuck sicherlich unzählige Bewunderer finden, gerade wenn Sie ihn beispielsweise zu einem feinen schwarzen Seidenkleid ausführen. Auf Kundenevents Ihres Unternehmens, Klassik-Konzerten in der Philharmonie, aber auch einer Jubiläumsfeier Ihres früheren Schuljahrgangs machen Sie damit ohne Frage mächtig Eindruck – und fügen sich zudem perfekt ins Bild.

Selbst bei derart repräsentativen Anlässen und Festen kann das bescheidene „less is more“ allerdings eine exzellente Strategie sein. Wenn Sie nämlich ein vergleichsweise schlichtes Outfit ganz gezielt durch ein einzelnes Statement-Piece zum Eyecatcher „upgraden“, ist das oft weitaus wirkungsvoller als ein Zuviel an Funkeln und Effekten.

Immer der passende Schmuck für Ihren individuellen Typ

Insbesondere zum Ausgehen an gewöhnlichen Abenden oder am Wochenende, wenn Sie etwa zu einem Besuch im Restaurant oder Kino vielleicht nur eine schicke Bluse tragen bzw. zum Tanzen in einem Club ein schlichtes T-Shirt oder luftiges Trägertop, ist der zurückhaltende Einsatz von Schmuck in vielen Fällen angemessener als das „dicke“ Auftragen verschiedener eindrucksvoller Schmuckstücke.

Unser Tipp: Entscheiden Sie sich an solchen Abenden ganz bewusst ausschließlich für eine Schmuckart, also entweder für Ohrschmuck, Halsschmuck oder Armschmuck. Dadurch werten Sie ein einzelnes Piece nämlich zum unwiderstehlichen Statement auf: zum Beispiel ein Paar filigrane Ohrringe, eine Halskette oder auch ein einzelnes Armband. Schöner Nebeneffekt: Sie lenken kaum vom Wesentlichen ab – sich selbst. Ihre Freunde und alle anderen Menschen, die Ihnen begegnen werden, erkennen zudem unschwer, wofür sie Ihnen Komplimente machen sollen. Und: Sicherlich werden es zahlreiche sein!

Nutzen Sie dabei auch stets die Chance, Ihre positive Ausstrahlung auf andere noch weiter zu erhöhen, indem Sie Ihren individuellen Typ, Hautton sowie Ihre Haarfarbe möglichst optimal in Szene setzen. So lassen sich zum Beispiel ein eher kühler Teint und hellere Haare sehr gut durch Silberschmuck, Weißgoldschmuck oder Schmucksteine von ebenfalls kühlerem Farbton wie Türkis oder Aquamarin betonen.

Sind Sie hingegen ein eher mediterraner Typ mit dunklen Haaren und ebenfalls dunklerem Teint, so bieten sich zur typgerechten Akzentuierung vor allem Goldschmuck mit Steinen oder Perlen von warmer Farbigkeit oder beispielsweise auch Schmuckstücke mit roten Korallen an.

Sofern Sie modisch besonders mutig sind: Kraftvolle farbliche Kontraste erregen immer Aufsehen! So können Sie etwa mit Ihrer Schmuckauswahl gezielt zwei leuchtende, komplementäre Farbtöne miteinander kontrastieren – zum Beispiel einen Ketten-Anhänger mit roten Korunden und Ohrstecker mit grünem Malachit.

Ganz unabhängig vom spezifischen Anlass und Ihrem jeweiligen Typ sind Schmuckstücke mit Diamanten aufgrund ihrer zeitlosen Attraktivität immer eine vorzügliche Wahl. Möchten Sie Ihr Budget schonen, greifen Sie als geschmackvolle Alternative einfach auf die erheblich günstigeren, gleichwohl ähnlich glanzvollen Zirkonias zurück.

Die größte optische Anziehungskraft an einem Kleid übt sicherlich das Dekolleté aus. Beim Design des Kleides spielt daher die Gestaltung des Ausschnitts die maßgebliche Rolle für die Schmuckwahl. Nachfolgend beschreiben wir die gängigsten Ausschnitt-Typen und zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Schmuck jeweils möglichst wirkungsvoll damit kombinieren können.

Rechteckiger Ausschnitt

Zeigen Sie ruhig klare Kante – mit der Form Ihres Ausschnitts! Das gilt übrigens nicht nur für Kleider, sondern ebenso für Tops mit rechteckiger Ausschnittlinie. Feingliedrige Ketten, gerne auch kombiniert mit filigranen Ohrringen, eignen sich hier ausgezeichnet. Durch geometrisch klare Formen wie einen entsprechend gestalteten Anhänger können Sie die optische Wirkung noch weiter verstärken. Achten Sie aber darauf, dass der Anhänger nicht zu tief in das Dekolleté reicht.

Runder Ausschnitt

Spielen Sie bei einem runden Ausschnitt mit seiner sinnlichen Linienführung. Verläuft der Rundausschnitt relativ halsnah, bietet sich eine eng anliegende, auffällige einzelne Halskette an. Sie können alternativ auch mehrere kürzere, feine Ketten miteinander zu einem stylishen Layering-Look kombinieren. Bei tiefer ausgeschnittenem Dekolleté sind sowohl trendige Choker als auch mehrreihige Colliers eine gute Option. Rundliche Formen und glatte Oberflächen sind beim Design zu bevorzugen.

V-Ausschnitt

Ähnlich wie bei einem runden Ausschnitt: Gehen Sie kreativ mit der V-Form des Ausschnitts um. Das gelingt Ihnen auf ansprechende Weise zum Beispiel mit einem ebenfalls V-förmigen oder tropfenförmigen Anhänger. Besonders elegant wirken hierzu längere, eher schmale und fein gestaltete Halsketten mit Perlen oder Steinbesatz, die symmetrisch mit dem spitz zulaufenden Ausschnitt harmonieren.

U-Boot Ausschnitt

U-Boot-Ausschnitte bilden einen ovalen Bogen von einer Schulter zur anderen und wirken daher schön breit. Ihre Ausschnittlinie verläuft zumeist relativ flach und lenkt den Blick aus diesem Grund sehr stark auf Hals und Gesicht. Eine geeignete Halskette sollte daher nicht allzu lang sein. Sie können auch ganz auf eine Kette verzichten und stattdessen einfach nur ausladende, auffällige Ohrringe tragen.

Asymmetrischer Ausschnitt

Der asymmetrische Ausschnitt verdankt seinen besonderen ästhetischen Reiz sicherlich der Tatsache, dass vieles in der Welt nach symmetrischen Prinzipien angeordnet ist. Seine raffinierte Form zieht uns genau durch diese Abweichung umso stärker in ihren Bann. Die freche Schnittlinie macht Sie und Ihr Kleid jedenfalls zum absoluten Hingucker. Der kühne Ausschnitt verlangt förmlich nach einem mutigen Statement! Deshalb passt hier eine expressive Halskette mit imposantem Anhänger perfekt.

Schulterfreie Kleider

Allen schulterfreien Kleidern ist gemeinsam, dass sie auch oberhalb des Dekolletés viel blanke Haut zeigen: Schultern, Oberarme und Schlüsselbeine sind hier ebenfalls teilweise oder komplett unbedeckt. Je nach Typ und Temperament können Sie die Sexyness Ihres Kleids mit einer voluminösen Statement-Kette weiter steigern: Sie lenkt den Fokus nämlich noch mehr auf die freien Körperstellen. Durch ausdrucksstarke Ohrringe können Sie stattdessen die Blickrichtung aber natürlich auch wieder nach oben verlagern.

Statement, Understatement – oder schlicht Ihr individueller Stil

Beim Kombinieren von Mode und Schmuck ist heute fast alles möglich. Das bedeutet beinahe maximale Freiheit und nahezu grenzenlose Kreativität – auch für Sie! Die enorme Vielfalt beim Damenschmuck schränkt Ihre Möglichkeiten dabei in keinster Weise ein.

Sie lieben modisches Understatement? Ihr Auftreten ist also dezent und Sie achten auch bei Ihren Kleidern auf klare Linien, gedeckte Farben und wenig extravagante Formen? Dann sind beim Schmuck sicherlich eher minimalistische Designs nach Ihrem Geschmack.

Oder setzen Sie gerne mal ein modisches Statement? Ohne bei Ihrer Garderobe dadurch Ihre generelle stilistische Zurückhaltung preiszugeben? Bestens: Denn gerade Statement-Schmuck bleibt voll im Trend und wartet mit einer großen Auswahl höchst attraktiver Pieces auf.

Der Leitsatz „Weniger ist mehr“ ist hierbei niemals ein Ausdruck von Verzagtheit, sondern stets Ausweis Ihres untrüglich sicheren Geschmacks: Mit jedem Statement-Piece entscheiden Sie sich schließlich ganz bewusst für dieses eine, besonders wirkungsstarke Stück. Eine einzeln getragene, markante Statement-Kette ist ein perfektes Beispiel für solch ein „starkes Stück“ – und setzt ein übersehbares Ausrufezeichen.

Welchen Anlass Sie mit Ihrer Anwesenheit auch immer adeln möchten, beherzigen Sie bitte bei der Wahl von Kleid und Schmuck stets Folgendes: Wie Sie der Welt niemals auf einmal die gesamten Highlights Ihres Kleiderschranks präsentieren können, sollten Sie auch nie alle Schätze Ihres Schmuckkästchens zusammen zur Schau tragen!

Halten Sie lieber bewusst so manches raffinierte Detail und verführerische Kleinod in der Hinterhand, mit dem Sie Ihr staunendes Publikum bei nächster Gelegenheit begeistern werden.

Sie haben schließlich immer allen Grund zu glänzen! Selbst das dezenteste Understatement ist letzten Endes immer auch ein klares Statement – nämlich zum optisch geschmackvollen Verzicht. Beim Kombinieren von Mode und Schmuck ist heute ohnehin fast nichts mehr unmöglich. Also: Nehmen Sie`s leicht und leben Sie einfach Ihren individuellen Stil!

uhrcenter Newsletter
Jetzt anmelden und aktuelle Angebote, Trends und Gutscheine erhalten.
Abmelden jederzeit möglich. Mehr Infos hier.

Bei uns können Sie nach Ihren Wünschen bezahlen

Bei uns können Sie nach Ihren Wünschen bezahlen

Wir bieten Ihnen die Zahlung per Vorabüberweisung oder Sofortüberweisung mit 3% Vorkasse-Skonto, Amazon Pay, Kreditkarte, Lastschrift, Nachnahme, paydirekt, PayPal, Ratenzahlung oder Rechnung. Auf unserer Hilfeseite finden Sie weitere Infos zu den verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten.

Versandpartner

DHL Wunschpaket: Gebracht wie gewünscht. Ihre Bestellungen werden so geliefert, wie Sie wollen. Mehr erfahren